Industrie 4.0 mit DEPULVIS

Anwendung

Industrie

Feinstäube sind bekannt aufgrund der Schädlichkeit für den menschlichen Körper, aber die Feinstaubmessung bietet Industriekunden ein bisher nicht genutztes Potential. Die Mess- und Steuerungstechnik von DEPULVIS ermöglicht vielen Industriesparten diese Möglichkeiten nun zu nutzen. In Kombination mit unserem Webinterface können die Daten in Echtzeit angezeigt und Steuerungen je nach Wunsch konfiguriert werden. Die Datenübertragung bieten wir standardmäßig an und legt einen Grundstein zur Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen. Für Kunden aus der Reinraum- und Lebensmitteltechnik bieten wir zusätzlich die Filterung der Abluft unserer Messgeräte an.  

Webinterface

Das Webinterface bietet Ihnen Zugriff auf die Messwerte in Echtzeit.

Branchen

Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln ist hohe Qualität erforderlich. Die verwendeten Filteranlagen sind meist sehr zuverlässig – würden im Störfall aber unbemerkt nicht-gefilterte Luft in Produktionsräume fördern. So ist es möglich, dass die Lebensmittel mit Bakterien, Schimmelpilzsporen oder anderen toxischen Stoffen wie Schwermetallen aus benachbarten Industrien verunreinigt werden.

Wahrscheinlicher ist es, dass innerhalb der Produktionsräume Feinstäube entstehen. Dies ist beispielsweise durch schleifende Förderbänder, defekte Riementriebe oder Motoren möglich. Durch die Produkte von DEPULVIS kann im Falle einer Verunreinigung sofort reagiert werden. Von der optischen Alarmierung der Mitarbeiter über Signalampeln bis hin zur vollautomatischen Abschaltung der Maschinen liefert DEPULVIS die passenden Lösungen.

In der Reinraumtechnik ist höchste Luftqualität gefordert, um Elektronik- und Halbleitertechnik einwandfrei herstellen zu können. Mit den Lösungen von DEPULVIS können diese Prozesse in Echtzeit überwacht werden. Dabei können Schleusenbereiche, Abluftströme der Produktion oder direkt in Bearbeitungsmaschinen überwacht werden. Bei einer Überschreitung von Grenzwerten, kann optisch über Signalampeln, Benachrichtigungen von Mitarbeitern per Email oder über Steuerbefehle direkt in die Prozesse eingegriffen werden.

Des Weiteren bieten die Messwerte der Partikelkonzentrationen der Qualitätssicherung wichtige Parameter, die ohne DEPULVIS nicht zur Verfügung stehen würden. Die im Gerät gemessene Luft kann anschließend durch Filter der Klassen E11 bis U15 (DIN EN 779) gereinigt werden. 

In medizinisch genutzten Räumlichkeiten ist die Luftqualität unbedingt auf höchsten Niveau zu halten. Verunreinigungen in Form von bakterienbehafteten Aerosolen oder Pilzsporen erhöhen das Risiko von Infektionen.

Die Produkte von DEPULVIS können nicht direkt diese Stoffe identifizieren, allerdings liefert die Aerosolkonzentration die Information, ob diese Komponenten in der Luft sein könnten. Die Sensorik ist in der Lage Bakterien, trotz Ihrer kleinen Dimensionen, zu registrieren. Somit sind die Produkte von DEPULVIS in Arztpraxen, Eingriffsräumen, Krankenhäusern oder Seniorenheimen eine wichtige Informationsquelle. Mithilfe der von uns angebotenen Benachrichtigungen über Signalampeln oder E-Mails können zuständige Personen informiert werden. 

Bei Neubauten, Sanierungs- oder Abrissarbeiten in dicht besiedelten Gebieten ist die Emissionsverringerung im Sinne des Anwohnerschutzes sehr wichtig. Gegen große Bauprojekte gibt es aus diesen Gründen oft große Gegenwehr der Bevölkerung, da in Altlasten oft größere Mengen giftiger Stoffe wie Asbest oder PCB-belasteter Farbe vorhanden sind.

Die Produkte von DEPULVIS helfen Transparenz in diese Vorhaben zu bringen. So können wir während der Umsetzung die Emissionen permanent messen und zuständiges Personal benachrichtigen, falls die Belastungen zu hoch sind. Die Messwerte können lokal an der Baustelle in Form einer Signalampel oder in einem Webinterface angezeigt werden. So möchten wir helfen diese Bauvorhaben einfacher zu machen und entstehende Konflikte zu vermeiden.

Größere und langfristige Belastungen von Feinstäuben erhöhen das Risiko von Lungenkrebs. Viele Studien haben das Ergebnis, dass man keinen Wert festlegen kann bei dem keine Gefahr von Feinstäuben ausgeht. In Industriebetrieben sind viele mögliche Emissionsquellen vorhanden. Diese können einerseits spanende Arbeiten, Mischung von Chemikalien, Verbrennungsprozessen oder auch der Laserdrucker sein.

Mithilfe der Messgeräte von DEPULVIS können Sie die Luftqualität erkennen und wenn nötig nachhaltig verbessern. Wir bieten weitergehend Schnittstellen zu Signalampeln oder Steuerungssignale für Lüftungsanlagen an.

Viele Betriebe unterliegen Auflagen des BImSchg (Bundesimmisionsschutzgesetz), wenn erhöhte Emissionen der Betriebe zu erwarten sind. Dies betrifft auch die Anforderung für Filteranlagen, die die Luft aus dem Betrieb nach außen abgeben sollen. Mithilfe der Produkte von DEPULVIS können Abluftströme permanent überwacht werden und bei zu hohen Konzentrationen zuständiges Personal alarmiert oder direkt in die Prozesse mit unseren Steuergeräten eingegriffen werden. In unserem Webinterface können alle bisherigen Messwerte eingesehen werden. Somit kann auch nachgewiesen werden, ob zu bestimmten Zeitpunkten erhöhte Emissionen vorhanden waren.